Anika und Andi kennen wir privat schon länger, umso schöner war es, als sie uns für ihre Hochzeit angefragt haben. Wir freuen uns einfach immer wenn Bekannte anfragen 🙂 es ist immer wieder eine Ehre für uns.

Standesamtliche Trauung in Coburg.

Wir trafen uns bei Anika Zuhause, Andi holte sie dort ab. Somit starteten wir mit dem “first Look”. Die zwei hatten einen ordentlichen Tag vor sich, es ging nämlich früh direkt los ins Coburger Bürglaßschlösschen für die standesamtliche Trauung. Danach empfing sie die Coburger und Creidlitzer Feuerwehr auf dem Schlossplatz in Coburg und auch der Musikverein in dem Anika spielt durfte nicht fehlen. Was für eine Wahnsinns Stimmung auf dem Schlossplatz. <3

Kirchliche Trauung in Watzendorf.

Anschließend ging es weiter zum Brautpaarshooting in die Flur bei Grub am Forst (keine Sorge, das Feld in dem wir fotografierten gehört Anikas Bruder und war somit voll legal :)). Kurz drauf ging es schon los Richtung Watzendorf. Die Trauung fand in der Marienkirche dort statt. Hier erwartete uns wieder Anikas Musikverein, welcher musikalisch den Gottesdienst begleitete.

Die Kutsche durfte nicht fehlen.

Nach der kirchliche Trauung wartete die Rohrbacher Feuerwehr auf die beiden und irgendwann kam stilecht eine Kutsche angefahren die die Beiden zu ihrer Feierlocation, dem Gasthof “zum goldenen Stern” in Neuses an den Eichen, brachte. Dort wurde dann erstmal mit Sekt auf die Beiden angestoßen, die Hochzeitstorte angeschnitten, Kaffee geschlürft, Kuchen schnabuliert und draußen waren ganz viele Spiele für die Kleinen und auch Großen aufgebaut. Irgendwann, kurz vor dem Abendessen verabschiedeten wir uns von den zweien und wir sind uns sicher, sie haben bestimmt noch ordentlich gefeiert.

Mehr von den beiden findet ihr hier!