luisa und tommy

durch die rosarote Brille


Luisa und Tommy, das wohl verliebteste und auch niedlichste Paar was wir jemals erlebt haben. Die zwei waren so herzig miteinander, dass es wirklich schön war mit anzusehen. Es hat einfach Spaß gemacht.

Lieblingsfarbe gewünscht?

Wenn ihr die Bilder durchscrollt, dann ist es auch echt schwer zu erkennen welches Luisas Lieblingsfarbe ist. Rosa. Und es passte aber auch einfach perfekt zu den beiden. Dem Pfarrer allerdings war es am Ende dann wohl doch zu viel rosa, er steckte in die Blumengestecke in der Kirche kurzehand einfach noch etwas blaues Schleierkraut rein. Das auch etwas Tommy vertreten ist – seine Worte. Die zwei wusste nichts davon, nahmen es aber mit Humor.

The „First Look“ – oder einfach „das erste Aufeinandertreffen“

Aber erst nochmal kurz zurück zum Anfang. Luisa und Tommy trafen das erste mal in einem Waldstück, nicht weit von der Kirche aufeinander. Tommy bekam eine Augenklappe damit er ja nichts sah. Dort konnten wir es nicht lassen und fotografierten gleich ein paar Paarbilder mit den beiden. Anschließend ging es, mit dem Oldtimer des Trauzeugens, weiter zur kirchlichen Trauung. Diese fand in Altenbanz in der St. Laurentius Kirche statt. Nach der Kirche gab es Sekt und Häppchen und zwar genau vor der Kirche. Die eine Hälfte der Gäste konnte sich bereits versorgen, währendessen die andere Hälfte noch dem Brautpaar gratulierte.

Deko ist alles!

Anschließend ging es weiter zur Ernstfarm in Scheuerfeld. Wir wissen nicht genau, wie lange und mit wieviel Personen die beiden tätig waren, aber es sah einfach so wahnsinnig schön aus. Sie haben die komplette Location geschmückt und dekoriert und an wirklich jede Ecke gedacht. Es gab eine Candy-Bar, eine selbstgebastelte Tischordnung, sogar der Geschenketisch war geschmückt. Von der Fotobox wollen wir erst gar nicht sprechen Einfach WOW.

Die Brautpaarbilder, Teil 2

Nach dem Kaffee und Kuchen zogen wir nochmal los um ein paar Bilder von den beiden zu machen. Anschließend gab es noch unser persönliches Higlight, ein Gruppenbild. Und zwar fotografiert von einer Feuerwehrdrehleiter. Zudem durfte uns die Feuerwehr Coburg auch gleich noch zeigen, wie hoch man die Leiter maximal fahren kann. Was für uns zwar eine besondere Perspektive ergab – aber auch etwas Höhenangst dazu kam. Der Korb wackelt nämlich verdammt gewaltig. Und um die wohl wichtigste Frage zu klären, Sebastian musste da hoch. 🙂

Wir begleiteten die beiden übers Abendessen bis zum Hochzeitstanz und noch etwas länger und irgendwann spät abends sind wir beseelt von so einer schönen Hochzeit, nach Hause gefahren.

PS: Luisa lieh mir nach ihrer Hochzeit noch ihre Hochzeitsdeko für unsere Hochzeit aus – was uns wirklich viel geholfen und erleichtert hat. Danke Danke Danke dafür!

Datenschutzeinstellungen
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google